Kaltenbronn Teufelsmühle Rundweg
Sonntag, 8. April 2018
Bei der Vorwanderung im Februar konnten Elfriede, Patricia und Begleiter Hans-Joachim wegen Schneefall und Sturmschaden den ganzen Weg nicht erkunden (Siehe Bilder von der Vorwanderung) .
Die Hauptwanderung war deswegen etwas abenteuerlich. Über den Weg mussten wir mehr als einmal beratschlagen, aber das einzige, was nicht geklappt hat, war das Ziel "Hahnenfalz-Hütte" mit Brunnen und Sitzbänken. Alleine Patricia lamentierte!
Acht Wanderer und ein Hund namens Sina machten sich auf den Weg nach Kaltenbronn. Der Name war nicht Programm! Es war ein richtig warmer Frühlingstag mit bis zu 21 und, anders als von manchen erwartet, lag kein Schnee mehr "da oben".
Bilder dazu gibt es hier
Bei der Höhengaststätte Teufelsmühle haben wir eine ausgiebige Pause eingelegt. Nun, da wir erst um 17 Uhr im Gasthof "Berghof" in Nonnenmiß ankommen durften, haben wir sehr viele Pausen eingelegt. So war das eine sehr gemütliche Wanderung, aber es war jedem recht, und alle genossen die Pausen in der Frühlingssonne.
Gute Aussichten hatte man unterwegs auf den Hohlohturm, und vom Turm bei der Teufelsmühle war die Sicht grandios. Im Vordergrund Loffenau und weiter die Stadt Gaggenau und nicht, wie uns gesagt wurde, Gernsbach. Rechts im Bild ist der Eichelberg. Auf dem Rückweg hatte man den Blick ins Albtal, Richtung Karlsruhe und Rhein.
Im "Berghof" Enzklösterle-Nonnenmiß wurden wir mit leckeren Speisen verwöhnt und sind dann glücklich nach Hause gefahren.
(Bericht Patricia Mastr)
Zurück zu den Berichten